06.06.18 Pressemitteilungen

Erste Lang-Lkw bei LGI im Einsatz

Erste Lang Lkw Im Einsatz Bei LGI

HERRENBERG. Die LGI Logistics Group International GmbH setzt seit Ende Mai erstmals Lang-Lkw ein. Die drei Fahrzeuge mit Motorwagen, einer beweglichen Zwischenachse und einem Auflieger sind im Raum Böblingen bei Stuttgart unterwegs. „Aufgrund der größeren Ladefläche müssen wir statt fünf konventionellen nur drei Lang-Lkw einsetzen“, sagt Geschäftsbereichsleiter Freight Solutions Bernhard Jung.

Das Transportvolumen in Deutschland wird weiter stark wachsen. Nach Prognosen der Bundesregierung wird allein der Straßengüterverkehr bis 2030 gegenüber dem Jahr 2010 um rund 40 Prozent zunehmen. Alle Verkehrsträger müssen deshalb noch effizienter und umweltschonender werden. Eine Möglichkeit ist der Einsatz von Lang-Lkw. Denn mit ihnen wird die gleiche Gütermenge mit weniger Fahrten und weniger Emissionen transportiert. Insgesamt fahren bereits drei unter LGI-Logo. Einer davon ist für eine Leergutabwicklung, zwei sind für das LGI Cross-Dock in Böblingen im Einsatz. Mit den acht zusätzlichen Lademetern kann der Logistiker mehr Ware auf einmal transportieren. Durch das höhere Transportvolumen der drei Lang-Lkw fahren zwei Lkw weniger in der von Verkehr geplagten Region Stuttgart.

Lang-Lkw bringen besondere Anforderungen mit sich. „Die Fahrer müssen speziell geschult sein und brauchen mindestens fünf Jahre Erfahrung als Berufskraftfahrer“, erklärt Jung. Lang-Lkw dürfen zudem nur in einem definierten Verkehrsnetz fahren und sind besonders sicher. Sie müssen verpflichtend mit den modernsten Sicherheits- und Assistenzsystemen ausgestattet sein. Damit gehören sie zu den sichersten Fahrzeugen überhaupt.

Lang-Lkw sind mit aktiven Sicherheitssystemen ausgestattet, wie automatische Abstandsregelsysteme, Spurhaltewarnsysteme, automatische Achslastüberwachung, elektronisch gesteuerte Bremssysteme, Kamera-Systeme am Heck, Konturmarkierungen, Spurhalteleuchten beim Anhänger. Damit sinkt das Unfallrisiko gegenüber herkömmlichen Lkw nach Angaben des Verbandes der deutschen Mobilindustrie (VDA) deutlich. LGI verfügt über einen Fuhrpark mit rund 290 Zugmaschinen und 380 Aufliegern. Wenn sich der Einsatz der drei Lang-Lkw bewährt, wird LGI künftig weitere Fahrzeuge nutzen.

 

Autor. Julian Valachovic & Holger Kirsch

Teilen auf Facebook Piktogramm - LGI XING Piktogramm - LGI
Pressemitteilungen

War dieser Artikel interessant für Sie?
Dann freuen wir uns über einen Kommentar* von Ihnen!

* Wir nutzen Ihren Kommentar, um zukünftig passende News für unsere Nutzer aufzubereiten. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Bitte bestätigen Sie das Captcha.




Newsletter Piktogramm - LGI
Wissensvorsprung abonnieren
Einmalige Einblicke von Ihrem Logistik-Experten. Jetzt Newsletter abonnieren!
Weiter
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Mit unserem Newsletter sind Sie der Konkurrenz bald einen Schritt voraus. Wenn Sie möchten, können Sie die optionalen Felder unten ausfüllen.

Wir erheben diese Daten*, um für Sie passende News aufzubereiten.
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Herr
Frau
Bitte wählen Sie Ihre Anrede.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns direkt.
Jetzt abonnieren
Lädt. Bitte warten.
* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" erkläre ich mich damit einverstanden, dass die LGI Logistics Group International GmbH mir regelmäßig Informationen per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber der LGI Logistics Group International GmbH widerrufen.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte prüfen Sie Ihr E-Mail-Postfach.

Wir verwenden Cookies & Tracking-Dienste für ein optimales Nutzererlebnis.

Besuchen Sie zum Deaktivieren dieser Funktionen und für weitere Informationen unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden