en
11.07.19 Im Blickpunkt

Absolute Sauberkeit und Hygiene im Leergutmanagement

Absolute Sauberkeit Und Hygiene Im Leergutmanagement

REUTLINGEN. Am Logistikstandort in Reutlingen in der Markwiesenstraße versorgt LGI Lieferanten und die Produktion eines multinationalen Herstellers von Gebrauchsgütern und Industrie- und Gebäudetechnik täglich mit Leergut. Dabei spielt die Reinigung des Leerguts eine entscheidende Rolle. Je nach Verschmutzungsgrad werden Leergüter jeder Größe am Standort entweder manuell oder in einer von zwei Waschanlagen gereinigt. Von der optischen Reinheit bis hin zur technischen Sauberkeit – wenn es um Reinigung und Hygiene geht werden Mitarbeiter der LGI dank mehrerer Weiterbildungen speziell geschult. So auch Christoph Rother: „Die regelmäßigen Weiterbildungen sind für uns von großer Bedeutung, insbesondere wenn es um Arbeits- und Umweltschutz geht“, sagt der Lagerleiter in Reutlingen.

Was ist bei der Leergutreinigung zu beachten?

„Je nachdem wie stark die Behälter verschmutzt sind und wie sensibel die Waren sind, die später darin versendet werden, müssen die Behälter unterschiedlich gereinigt werden“, erklärt Rother. Manche Behälter werden immer gereinigt, manche nie und andere in einem definierten Waschzyklus. So unterschiedlich die Ladungsträger sind, so verschieden sind auch die Reinigungsvorgänge. „Je nach Kundenanforderungen reinigen wir die Behälter manuell oder mit der Waschstraße.“ Bedarf es einer technischen Sauberkeit, darf die Menge alle Partikelverunreinigungen, wie zum Beispiel kleinste Fasern oder Flusen, 200 µ (Millionstel) nicht überschreiten. Erst dann gilt das Leergut im Sinne der technischen Sauberkeit als ausreichend gereinigt. Warum die technische Sauberkeit überhaupt so wichtig ist? „In manchen Behältern werden später beispielsweise hochsensible Chips für selbstfahrende Autos platziert, die durch kleinste Partikel bereits beschädigt werden können“, erklärt Rother.

Welche Weiterbildungen gibt es im Bereich der Leergutreinigung?

„Es gibt zum einen eine externe Weiterbildung, die über das Fraunhofer Institut (Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen) läuft: die Ausbildung zum Prüfer oder Planer von technischer Sauberkeit. Zum anderen führen wir interne Kurse im Unternehmen durch wie zum Beispiel das Prüfen des Waschwassers auf die Reinigungsfähigkeit“, sagt Rother. Außerdem werden alle Verantwortlichen für eine Waschanlage nach dem Wasserhaushaltsgesetz ausgebildet. „Hier lernen LGI-ler beispielsweise, wie sie reagieren müssen, wenn ein Waschmittel ausläuft und das unter dem Gesichtspunkt des Umwelt- und Arbeitsschutzes,“ erläutert Rother, ausgebildeter Prüfer und Planer für Waschanlagen.

Bei der Schulung zum Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln lernen Mitarbeiter unter anderem den Umgang mit verschütteten Mitteln innerhalb der Waschanlage. Bei der letzten Weiterbildung handelt es sich um eine technische Schulung rund um die Reinigungsgeräte. Die Mitarbeiter lernen beispielsweise den Umgang mit Hochdruckgeräten oder Schaumgeräten.

Wieso sind die Weiterbildungen so wichtig für LGI?

„Ein externes Prüfungsinstitut prüft jährlich, ob das Reinigungsergebnis tatsächlich der entsprechenden, vom Kunden geforderten Sauberkeit entspricht. Insbesondere die Ausbildung zum Prüfer für technische Sauberkeit ermöglicht der LGI, selbst Labortests durchzuführen, um die Ursachen für Verschmutzungsprobleme herauszufinden, wenn das erzielte Ergebnis mal nicht erreicht werden sollte,“ sagt Rother. „Dank der vielen regelmäßigen Weiterbildungen entwickeln wir uns außerdem kontinuierlich weiter. Das ist eine Voraussetzung für ein erfolgreiches Geschäft.“

Autorin. Elena Grotzfeld

Teilen auf Facebook Piktogramm - LGI XING Piktogramm - LGI
Im Blickpunkt

War dieser Artikel interessant für Sie?
Dann freuen wir uns über einen Kommentar* von Ihnen!

* Wir nutzen Ihren Kommentar, um zukünftig passende News für unsere Nutzer aufzubereiten. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Bitte bestätigen Sie das Captcha.




Newsletter Piktogramm - LGI
Wissensvorsprung abonnieren
Einmalige Einblicke von Ihrem Logistik-Experten. Jetzt Newsletter abonnieren!
Weiter
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Mit unserem Newsletter sind Sie der Konkurrenz bald einen Schritt voraus. Wenn Sie möchten, können Sie die optionalen Felder unten ausfüllen.

Wir erheben diese Daten*, um für Sie passende News aufzubereiten.
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Herr
Frau
Bitte wählen Sie Ihre Anrede.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns direkt.
Jetzt abonnieren
Lädt. Bitte warten.
* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" erkläre ich mich damit einverstanden, dass die LGI Logistics Group International GmbH mir regelmäßig Informationen per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber der LGI Logistics Group International GmbH widerrufen.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte prüfen Sie Ihr E-Mail-Postfach.

Wir verwenden Cookies & Tracking-Dienste für ein optimales Nutzererlebnis.

Besuchen Sie zum Deaktivieren dieser Funktionen und für weitere Informationen unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden