en
29.05.18 Auszubildende & Studierende

Alexandra Krieg

Alexandra Krieg Erfahrungsbericht Azubi Studierende Lgi

Alexandra Krieg war sich nicht von Anfang an sicher, ob eine Ausbildung zur Industriekauffrau für sie das Richtige ist. Ein Freiwilliges Soziales Jahr öffnete ihr die Augen. Hier erfahrt ihr, was sie von einer Ausbildung bei LGI überzeugt hat, ob die 20-Jährige mit ihrer Entscheidung auch heute noch zufrieden ist und welche beruflichen Wege sie noch einschlagen möchte.

LGI: Hallo Alexandra, wie kamst du auf die Idee eine Ausbildung als Industriekauffrau zu starten?

Alexandra: Ich habe ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert und dabei ist mir recht schnell klar geworden, dass ich keinen Beruf ausüben möchte, an dem ich jeden Tag dasselbe mache. Ich habe in diesem Jahr gelernt, dass ich mich weiterentwickeln will und etwas zu einem Unternehmen beitragen möchte. Freunde haben mir erzählt, dass eine Ausbildung zur Industriekauffrau sehr vielseitig ist und man Einblicke in die verschiedensten Abteilungen erhält. Das hat mir die Entscheidung sehr erleichtert.

LGI: Wieso wolltest du die Ausbildung bei LGI machen?

Alexandra: Ich wusste, dass LGI ein junges und vor allem dynamisches Unternehmen ist. Ein wachsendes Unternehmen eröffnet einem immer neue Chancen. Das war mir wichtig. Ein zusätzlicher Bonus ist für mich das Logistik Lernzentrum, ein Tochterunternehmen von LGI. Das bietet einem Möglichkeiten zur Weiterbildung während und nach der Ausbildung wie zum Beispiel die Weiterbildung zum Fachwirt.

Bei LGI stehen einem die Türen für jegliche Weiter-und Fortbildungen offen.

LGI: Empfiehlst du die Ausbildung auch deinen Freunden?

Alexandra: Ja, auf jeden Fall. Ich habe während meiner Ausbildung nur gute Erfahrungen gemacht. Vor allem am Anfang bekommen die Azubis viel Hilfestellung von Kollegen. Ich finde es auch gut, dass man in die verschiedenen Bereiche eines Unternehmens reinschauen kann. Dadurch habe ich auch oft Fähigkeiten und Eigenschaften an mir entdeckt, von denen ich früher gar nichts wusste.

LGI: Haben sich deine beruflichen Zukunftspläne durch die Ausbildung geändert?

Alexandra: Früher dachte ich immer, der einzige Weg für mich kann nur ein Studium sein. Während meiner Ausbildung ist mir bewusst geworden, dass das nicht zwangsläufig sein muss. Viele denken nach einer Ausbildung war es das mit dem Weiterentwickeln. Aber bei LGI stehen einem die Türen für jegliche Weiter-und Fortbildungen offen – auch nach der Ausbildung.

 

Das Gespräch führte die Unternehmenskommunikation.





Newsletter Piktogramm - LGI
Wissensvorsprung abonnieren
Einmalige Einblicke von Ihrem Logistik-Experten. Jetzt Newsletter abonnieren!
Ihre E-Mail Adresse *
Weiter
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Mit unserem Newsletter sind Sie der Konkurrenz bald einen Schritt voraus. Wenn Sie möchten, können Sie die optionalen Felder unten ausfüllen.

Wir erheben diese Daten*, um für Sie passende News aufzubereiten.
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Herr
Frau
Vorname
Nachname
E-Mail *
Firma
Bitte wählen Sie Ihre Anrede.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns direkt.
Jetzt abonnieren
Lädt. Bitte warten.
* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" erkläre ich mich damit einverstanden, dass die LGI Logistics Group International GmbH mir regelmäßig Informationen per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber der LGI Logistics Group International GmbH widerrufen.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte prüfen Sie Ihr E-Mail-Postfach.

Wir verwenden Cookies & Tracking-Dienste für ein optimales Nutzererlebnis.

Besuchen Sie zum Deaktivieren dieser Funktionen und für weitere Informationen unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden