15.08.18 Im Blickpunkt

Frauen in der Logistik: „Heute entscheiden Skills und vor allem Persönlichkeit“

Frauen in der Logistik - LGI

Frauen sind in der Logistikbranche auch heute noch in der Unterzahl. Die LGI-Redaktion hat das zum Anlass genommen, mit Martina Weihing zu sprechen. Die erfahrene Geschäftsbereichsleiterin hat sich unter anderem den Fragen gestellt, wie Frauen heute in der Logistik wahrgenommen werden und inwiefern Familie und Karriere vereinbar sind.

LGI: Liebe Martina, du bist schon einige Jahre bei LGI eine der wenigen Frauen, die einen großen Geschäftsbereich verantwortet. Früher wurde die Logistik in vielen Kreisen als Männerdomäne gesehen – wie ist das heute?

Martina: Die Gesellschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert und damit auch die Wirtschaft. Überall sind die Themenfelder variabler geworden, auch in der Logistik. Kommunikation, Networking und Internationalität spielen dort eine immer größere Rolle. Das macht unser Berufsfeld für eine breitere Zielgruppe interessant, ganz unabhängig vom Geschlecht. Dass sich sehr viel getan hat und auch noch tut, sieht man, wenn man an die Hochschulen geht. In meiner Studienzeit waren Frauen in der absoluten Minderheit in der Fachrichtung Logistik. Wenn ich heute mit meinem damaligen Professor spreche, sind rund 50 Prozent Frauen im Studiengang.

LGI: Als Regionalgruppensprecherin der BVL organisierst du „Ladies in Logistics“. Worin siehst du den Mehrwert dieser Veranstaltungen?

Martina: Ich merke, dass BVL-Veranstaltungen in der Regel von Männern besucht werden. Ladies in Logistics ist deshalb ein alternatives Format, um Frauen ein Forum für Networking zu bieten. Die Veranstaltungen werden auch wirklich gut wahrgenommen. Wir tauschen uns dort über alle möglichen Logistik-Themen aus und sprechen natürlich auch Punkte an, die vor allem für Frauen interessant sind.

LGI: Gibt es denn Momente, in denen du als Frau im Berufsleben anders wahrgenommen wirst als ein Mann?

Martina: Ganz allgemein gibt es mit Sicherheit noch Firmen oder Umfelder, in denen Frauen anders behandelt werden – wobei das aus meiner Sicht die Seltenheit ist. Heutzutage entscheiden Skills, Wissen, Erfahrung und vor allem Persönlichkeit darüber, wie du wahrgenommen wirst. Vor 20 Jahren war das schon noch ein bisschen anders. Aber ich muss auch ehrlich sagen, dass meine lange Berufserfahrung es mir einfacher macht. Da wäre es interessant, Berufseinsteigerinnen nach ihrer Sicht zu fragen.

LGI: Wie wird sich die Wahrnehmung von Frauen und Männern in der Logistik weiterentwickeln, wenn du 10 Jahre in die Zukunft schaust?

Martina: Ich glaube, es wird keinen großen Unterschied mehr geben. Frauen und Männer werden gleichermaßen gut ausgebildet und gemischte Teams als Bereicherung wahrgenommen. Ich sehe da eher noch Potenzial bei Konzepten, die junge Eltern in der Familienphase noch besser unterstützen. Aber schon heute ist es möglich, dass man als Elternteil Karriere und Beruf unter einen Hut bekommt. Da hat sich in den vergangenen Jahren das Beziehungsmodell verändert. Die ‚klassische‘ Familienaufstellung gehört der Vergangenheit an.

Es wird keinen großen Unterschied mehr geben

LGI: Familie und Karriere gleichzeitig – geht das denn überhaupt?

Martina: Bei mir hat das gut funktioniert, weil mir LGI die Möglichkeit gegeben hat, flexibel zu arbeiten, als mein Sohn noch klein war. Zu mir kommen immer wieder junge LGI-lerinnen und stellen die gleiche Frage. Ich gebe dann immer zwei Tipps mit auf den Weg. Nummer 1: Ein flexibles Netzwerk aufbauen. Neben der Kita oder dem Kindergarten und den Eltern ist private Unterstützung, z. B. die der Großeltern, enorm hilfreich. Tipp Nummer 2: Bereit sein, diszipliniert und flexibel zu arbeiten. Ich muss mir die Frage stellen, ob ich auch zu weniger üblichen Zeiten arbeiten will. Insgesamt macht es uns die Digitalisierung und Flexibilisierung heutzutage sehr viel einfacher. Oftmals spielt der Ort, von dem aus du arbeitest, nur noch eine untergeordnete Rolle.

LGI: Vielen Dank für das Gespräch, liebe Martina!

 

Das Gespräch führte Julian Valachovic.

Teilen auf Facebook Piktogramm - LGI XING Piktogramm - LGI
Im Blickpunkt

War dieser Artikel interessant für Sie?
Dann freuen wir uns über einen Kommentar* von Ihnen!

* Wir nutzen Ihren Kommentar, um zukünftig passende News für unsere Nutzer aufzubereiten. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Bitte bestätigen Sie das Captcha.




Newsletter Piktogramm - LGI
Wissensvorsprung abonnieren
Einmalige Einblicke von Ihrem Logistik-Experten. Jetzt Newsletter abonnieren!
Weiter
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Mit unserem Newsletter sind Sie der Konkurrenz bald einen Schritt voraus. Wenn Sie möchten, können Sie die optionalen Felder unten ausfüllen.

Wir erheben diese Daten*, um für Sie passende News aufzubereiten.
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Herr
Frau
Bitte wählen Sie Ihre Anrede.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns direkt.
Jetzt abonnieren
Lädt. Bitte warten.
* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" erkläre ich mich damit einverstanden, dass die LGI Logistics Group International GmbH mir regelmäßig Informationen per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber der LGI Logistics Group International GmbH widerrufen.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte prüfen Sie Ihr E-Mail-Postfach.

Wir verwenden Cookies & Tracking-Dienste für ein optimales Nutzererlebnis.

Besuchen Sie zum Deaktivieren dieser Funktionen und für weitere Informationen unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden